Picobelleuropa
 

Europa Partner Checker

Bei der EU-Information den Zahlen und Statistiken über die EU wird sehr oft folgender Fehler wahrgenommen: " Äpfel werden mit Birnen verglichen". Prima für die Obstschale, aber nicht für die Auswertung von Zahlen! Das wird jedem Kind schon früh beigebracht. Der Europa-Partner-Checker ist die Lösung für dieses Problem. Er ist ein Messinstrument mit mehreren Skalen, wie ein altmodisches Rechenlineal, von dem die absoluten Zahlen von Ländern als relative Zahlen abzulesen sind. Das heißt: Zahlen bei denen der Vergleich angemessen ist. Welche Skala für Sie wichtig ist, bestimmen Sie selbst. Dies ermöglicht uns - den Menschen - die Aussagen der Politiker und der Presse in einer besseren Perspektive zu sehen.

Wie funktioniert er?
Angenommen Sie haben folgende Frage: "Wenn unser finanzieller Beitrag zum EU-Haushalt von manchen Politikern als zu hoch empfunden wird, wie verhält sich das zu dem Beitrag anderer Partner?". Oder nehmen Sie ein Beispiel aus den täglichen Nachrichten der Presse: "Frankreich will 1,5 Milliarden Euro extra Finanzhilfe vom Staat“. Oder eine weitere: "Textilbranche erfreut über EU-Abkommen mit China“. Was hält man als Einwohner eines x-beliebigen Landes von den korrespondierenden Zahlen?

1- Sie drücken auf eine Zahl, die Sie sich ansehen möchten in der entsprechenden Spalte des Landes. Nur ein Land gleichzeitig.

2- Sie klicken auf ‚enter' oder auf den gelben ‚Vergleich'-Button oben im Fenster und sehen, dass in allen Skalen aus der Perspektive des betreffenden Landes die korrespondierenden Zahlen sichtbar werden. Bei jedem Land werden Zahlen und Beträge sichtbar, die im Verhältnis stehen zur Ausgangsfrage. Jede Zahl, nicht nur die der Geldbeträge kann auf diese Weise perspektivisch betrachtet werden. Letztes Beispiel: Für 2005 ist mit China einen Import in die EU vereinbart von 24,5 Millionen Kleidern. Wenn Sie unten den EU-Gesamttotal eingeben, werden Sie ablesen können, wie viele Kleider wahrscheinlich in unser Land eingeführt werden.

Die fünf Skalen

1. Die Gesamtwirtschaft eines Landes: Ist es ein wirtschaftliches Schwergewicht?
Das GDP ( Gross Domestic Product, das Brutto Inlandsprodukt). Dies ist der Gesamtwert der in einem Jahr im Produktionsprozess erzeugten Waren und Dienstleistungen. Das GDP bezieht sich auf das Einkommen in dem Land, wo es verdient wird, anstatt auf das Einkommen der Eigentümer der (manchmal ausländischen) Produktionsfaktoren, wie bei dem GNI (Gross National Income). Der EU-Beitrag pro Land wird in GNI ausgedrückt weil an Hand des GNI die Quellen und die Verwendung des Einkommens besser analysiert werden können. Das GDP ist jedoch ein besserer Maßstab für die kurzfristige Produktion.

2. Der Lebensstandard: Wie sieht der Wohlstand der Menschen aus?
Dies ist das GDP pro Einwohner, ausgedrückt in PPP (Purchasing Power Parity). Eine Formel mit der in den entsprechenden Währungen deutlich gemacht wird, wie das Verhältnis in Kaufkraft der Menschen in einem Land aussieht. Weil diese Zahl ein Mittelwert ist, kann man davon nicht ablesen in welchem Maße der Lebensstandard unter den Menschen gleichmäßig verteilt ist.

3. Die Anzahl der Einwohner: Um wie viele Münder geht es?
Die Bevölkerungszahl als Stimmen in demokratischen Prozessen ist ein bestimmender Faktor. Aber auch für potenzielle Märkte ist die Zahl als Verbraucherzahl wichtig.

4. Die Bevölkerungsdichte: Wie viel Raum ist dort?
Dies ist die Anzahl der Einwohner verteilt über die Gesamtfläche des Landes. Die Zahl vermittelt das Gefühl von voll oder leer, sie ist ein Maßstab für Raum und Gedränge und für Menge oder Beeinträchtigung der Natur. Die Zahl ist ein Durchschnittswert. Bestimmte Gebiete in einem Land können extrem dünn oder dicht besiedelt sein.

5. Die Fläche: Wie groß ist das Land?
Mit dieser Zahl in Quadratmetern werden die Grenzen der Länder in der Europäischen Union angegeben. Durch die heutigen Kommunikationsmittel haben diese Zahlen jedoch nicht mehr viel Informationswert. Die Zahlen drücken nur noch aus, dass man lange reisen muss, um überall hin zu kommen und dass es offensichtlich viele und lange Grenzen oder Küsten gibt. Und viele Berge, Wälder, Felder und Luft.


© Deze website en het ontwerp van een handgebaar, tekst en vlag zijn burgerinitiatieven, niet gesponsord door welke overheid of belanghebbende dan ook. Er is geen belastinggeld in het geding. Het gehele gedachtegoed wordt vrij ter beschikking gesteld aan burgers en politici van alle Europese landen. Ter inspiratie. Want het gaat niet alleen om de knikkers, ook om het gevoel!